To someone special….

10635742_845199835499429_7870752187923261345_n

Fotoquelle unbekannt

Aus tiefstem Herzen
habe ich dir vertraut,
habe dich geliebt
und allen Widerständen
zum Trotz an dieser
Liebe festgehalten.
Ständig musste ich
meine Gefühle,
meine Loyalität und Treue
zu dir, erklären,
musste rechtfertigen, wie
ich dich, deinen wiederholten
Abwertungen trotzend,
wieder annehmen kann.
Zu manchen Zeiten
musste ich mich
für meine Entscheidung
sogar entschuldigen.
Selbst mit meinem eigenen
Verstand musste ich
Diskussionen durchstehen,
denn rational konnte nicht
mal ich verstehen, was
die Liebe in mir aufrecht hält.

Eine Liebe,
die sich erklären lässt, ist
ohnehin nicht bedingungslos,
kein unabhängiges Gefühl.
Die Liebe, die ich für dich
empfinde, hat aber ihren
Ursprung nicht in mir.
Diese Liebe
ist von Gott gegeben.
In ihm ist sie geboren,
er ist ihre Quelle und wird auch
ihre letzte Mündung sein.
Seit unserer
ersten Inkarnation
kreuzen sich unsere Wege,
um an diese Liebe zu erinnern.
Tausende von Jahre gibt es
diese Liebe schon und sie wird
auch in den nächsten
tausend Jahren bestehen.

Man sollte glauben,
es könnte keine bessere
Basis geben,
keine stabilere Grundlage,
eine Beziehung in tiefer Liebe
zueinander zu leben.
Jedoch die Realität sieht
völlig anders aus.
Du sagst, auch du fühlst sie,
die Zeitlosigkeit
unserer Verbindung,
aber deine Wertschätzung
dafür bleibt leider aus.
Du möchtest nicht leben,
was mir so besonders ist.
Das Geschenk,
das in unserer Begegnung lag,
gibst du wieder zurück.

Mir bleibt daher nur,
deine Entscheidung zu
respektieren und aus
der göttlichen Liebe
die Kraft zu ziehen,
um deine Zurückweisung
zu akzeptieren.
Zum Abschied umarme ich
die sterbende Hoffnung
und danke ihr.
Sie hat mir eine Zeit der
Zuversicht geschenkt,
hat mich gestützt und genährt,
wenn wieder mal alle Sterne
schlecht für uns standen.
Nun darf sie gehen,
ich lass die Hoffnung los.
Ihre Mühe war nicht vergebens.
Sie hat mir den Mut
zum Träumen geschenkt
und zu keiner Zeit
meine Liebe in Frage gestellt.

(Nadine Hager)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s