Das gebrochene Herz

11260577_10206457377986919_959905691300346913_n

Fotoquelle unbekannt

In einer Endlosschleife
rotiert in meinem Kopf,
die eine Frage, die mich
beständig bewegt.
Wie viel kann ein Herz
wohl ertragen
bis es nicht mehr heilt?

So berührend klingt es,
besonders gar,
wie sehr ein Herz
an Schönheit gewinnt,
wenn es bricht,
dass ich für
den harten Schlag
fast dankbar bin.

Wer kennt es nicht,
das Gefühl,
wenn der Schmerz
nachlässt und
Heilung spürbar wird?
Ein Herz, das
nie gebrochen wurde,
wurde vermutlich
auch nie wirklich berührt.
Liebe zu geben
erfordert schon Mut,
aber um sie zu empfangen
musst du heldenhaft
verwegen sein.

Eine Beziehung,
die Donner und Sturm
durchlaufen hat,
könnte womöglich
stärker sein als zuvor.
Aber wie kann ich wissen
oder wenigstens glauben,
dass die rauhen Winde
sanfter werden?
Wer sagt mir denn,
dass der nächste Tornado
mich nicht unheilbar bricht?
Alles Fragen, auf die es
keine Antwort gibt,
rein hypothetisch
beweg ich sie in mir.

Dein Motto ist einfach,
in deiner Welt zählt
angeblich nur der Moment,
du sagst, das Leben
geschieht in der Gegenwart
und die Vergangenheit
lässt du einfach los.

Tatsächlich aber
hast du dich
deinem Schmerz nie gestellt,
was dich mit unsichtbaren
Fesseln in der
Vergangenheit hält.
Du gibst vor,
im Sonnenschein
des Moments zu leben,
während du in Wahrheit
noch durchnässt bist
vom stürmischen Regen.

(Nadine Hager)

Ein Gedanke zu “Das gebrochene Herz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s