Der Mann an meiner Seite

Authentizität ist meine Rüstung, Wahrheit mein Schwert, aus Liebe ist mein Schild gemacht.
Es erfordert einen starken Mann, mich auf den Pfaden, die ich beschreite, zu begleiten.

Es ist nicht so, dass ich gezähmt werden müsste, denn ich heul nicht den Mond an oder schlafe unter Bäumen. Ich erforsche die Wälder nicht abseits von Wegen und ich verbringe keine langen Nächte am Lagerfeuer…. doch das kommt auch vor … Ich muss nicht gezähmt werden, denn ich bin an meine Ängste gebunden.

Ich brauche einen Mann, der sieht, wonach ich mich sehne und den Mut hat, mein Verlangen zu stillen, um mich zu befreien. Ich träume von dem besonderen Mann, der die wahren Farben meiner Seele durch die schwarz-weiße Routine erkennen kann.

Ich will einen Begleiter, der mich ansieht und die Geschichten erfasst, die ich im Geist durchspiele. Dieser Mann muss stark und selbstsicher sein, um im Kampf gegen meine Zweifel und Ängste zu bestehen. Ich suche einen Kämpfer, dem es eine Ehre ist, mich zur Erfüllung meiner Träume zu führen.

Versteh mich nicht falsch. Ich brauche niemanden, um meinem Leben Farbe zu geben. Ich hoffe lediglich auf einen Gefährten, der meine Farben durchmischt. Ich wünsche mir einen Mann, einen Krieger des Lichts, mit dem ich gemeinsam die Reise des Lebens bewältigen kann.

Der Mann an meiner Seite muss ein Krieger sein, denn die haben schärfere Sinne als der Durchschnittstyp. Sie sehen alles mit besonderem Blick und erkennen Schönheit, an Orten, die anderen nicht auffallen würden. Der Kämpfer an meiner Seite muss genauso hören, was ich nicht sagen kann, wie die Aussagen, die ich wörtlich mache.

Der Gefährte, der mit mir reisen will, muss bodenständig sein, um mich geerdet zu halten und gleichzeitig leicht und frei genug sein, mit meiner Seele zu fliegen, wenn die geistige Welt ruft.
Ich wünsch mir, dass er in meine Augen sieht und das Universum findet und wenn ich ihn ansehe, will ich fühlen, dass wir beieinander zu Hause sind.

Ich möchte, dass wir uns beide wieder vereint fühlen und unsere Unterschiede feiern als Geschenke, die wir füreinander haben, um die fehlenden Teile ineinander zu heilen.

Ich will mit ihm am Feuer liegen, während im Hintergrund die Wellen des Ozeans rauschen. Eine warme Brise salzige Luft streicht uns durchs Haar und die Nacht legt sich sanft über den Tag.

Ich werde in die Sterne schauen während er mich ansieht und wenn ich mich ihm zuwende, wird der Schein des Mondlichts auf seinen Wangen in mir die Frage wecken, wie viele Leben wir wohl schon früher geteilt haben.

Der Mann an meiner Seite muss ein Kämpfer sein, ein Krieger des Lichts, sein eigener Held und darüber hinaus muss er sich jederzeit bewusst sein, dass er in sich eine alte Seele trägt.
:herz:

(Nadine Hager)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s