DIE DUALSEELE LOSLASSEN

7e98aebc283245f06f40b5668e3b2518

  • In dem Moment, in dem Du Deine Dualseele loslässt,  hast Du Dich zunächst lediglich GEGEN etwas entschieden. Du hast Dich dagegen entschieden, dass Dir eine reine Seelenliebe weiterhin genügt und bist bereit, auf den Boden der Tatsachen zurückzukommen.
    Du hast Dich deswegen aber noch nicht unbedingt FÜR etwas entschieden. Du betrittst einen leeren Raum, eine Art Vakuum, in dem das Alte nicht mehr lebt und das Neue noch keinen Einzug gehalten hat.
    Du wirst konfrontiert mit dem, was um Dich herum ist, und es ist sehr wahrscheinlich, dass es Dich ernüchtert. Die DS Liebe, mit ihrem hochromantischen Drama, hat einen großen Teil Deiner Gedanken, Deines Herzens, Deines Lebens eingenommen. Sie war der Ort und die Quelle für die ganz großen Gefühle, eine zumeist geduldige Projektionsfläche für all das, was Du vermeintlich im realen Leben nicht finden könntest.  Für all die Fülle,  von der Du glaubte,  ihrer nicht würdig zu sein.

Deine DS als idealisierte Form reiner Liebe.
Du hast es viele Jahre tief verinnerlicht, dass alle anderen Männer nicht ansatzweise an Deinen Seelenpartner herankommen, und nur weil Du Deine DS jetzt innerlich verabschiedest, erstrahlen sie nicht plötzlich alle in einem verlockenden Glanz. Noch erscheinen sie Dir allzu irdisch mit ihren Macken und Unzulänglichkeiten, weil Du zunächst nur die Fassade siehst. Weil Du noch unschlüssig auf und ab läufst und plötzlich ratlos bist. Dein Herz, es ist noch verletzlich und verschlossen –  deshalb siehst Du sie nur mit den Augen.
Zwar möchtest Du gerne glauben, dass Liebe auch für Dich wieder real lebbar ist, aber so ganz tust Du es noch nicht. Noch ist alles so … grau, denn Du erwachst gerade aus einem Traum.
Der Regenbogen am Firmament zum Herzen Deiner DS ist erloschen und Du bist wieder auf dem Planeten gelandet, von dem Du geflohen bist.
Bleibe jetzt hier und gib Dir etwas Zeit für den Abschied. Erforsche und fühle, stecke einen Zeh ins Wasser und dann das ganze Bein – tauche ein und wieder auf. Öffne Dich langsam für jemanden, der Dir die Hand reicht – soweit und in dem Tempo, in dem es sich gut für Dich anfühlt.
Dein Herz, es ist noch sehr empfindsam. Achte es und sei behutsam mit ihm auf Deinem Weg zu real gelebter Liebe.

(Andrea Stern / Regentanz)
https://www.facebook.com/Regentanz-777993788880726/?fref=ts

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s