Brief an die Selbstliebe: Ich bin ich – Du bist du

Ich bin ich.

Du bist du .

Ich bin nicht auf dieser Welt, um deine Erwartungen zu erfüllen.

Du bist nicht auf dieser Welt, um meine zu erfüllen.

Du bist du.

Ich bin ich.

Wenn wir uns in irgendeinem Moment oder irgendeinem Punkt treffen, wird es wunderbar sein.

Wenn nicht, kann es nicht verhindert werden.

Mir fehlt es an Liebe mir selbst gegenüber, wenn ich mich in dem Versuch, dir zu gefallen, betrüge.

Mir fehlt es an Liebe für dich, wenn ich versuche zu erreichen, dass du wirst, wie ich es will, anstatt dich so zu akzeptieren, wie du wirklich bist.

Du bist du und ich bin ich.

(Fritz Perls)

spiegel

Nicoletta Ciccino

 

Autobiografie in 5 Kapiteln

Unsplash.com

Unsplash.com

1.
Ich gehe die Straße entlang.
Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig.
Ich falle hinein.
Ich bin verloren… ich bin ohne Hoffnung.
Es ist nicht meine Schuld.
Es dauert endlos, um wieder herauszukommen.

2.
Ich gehe dieselbe Straße entlang.
Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig.
Ich tue so, als sähe ich es nicht.
Ich falle wieder hinein.
Ich kann nicht glauben, schon wieder am selben Ort zu sein.
Aber es ist nicht meine Schuld.
Immer noch dauert es sehr lange, um wieder herauszukommen.
Weiterlesen

Gefühle zulassen

Fotoquelle unbekannt

Es ist unmöglich, nur positive und erwünschte Gefühle zu haben, weil wir nur zwischen fühlen und nicht fühlen wählen können. Entweder wir lassen alle Gefühle zu und sind deshalb fähig zu lieben oder wir unterdrücken unangenehme Gefühle und fühlen überhaupt nichts mehr – auch keine Liebe.

Wir haben die Wahl.

Weiterlesen

Sexualität ist ein narzisstisches Konsumgut geworden.

Lapona - Energetiks

Sexualität ist ein narzisstisches Konsumgut geworden.
Millionen Ratgeber wollen uns anleiten,
wie richtig guter Sex geht.

Was musst du tun, um ein Sexgott zu werden?
Gibt es den G-Punkt und wie stimuliere ich ihn richtig?
Was kannst du tun, um Männer verrückt nach dir zu machen?
Und wie ist die passende Technik für möglichst viel Spaß?

Lust ist dem Leistungsgedanken geopfert worden.
Je mehr wir zu wissen glauben,
desto weniger sind wir bei dem, was Sexualität ausmacht.

Fühlen.
Spüren.
Sich hingeben.
Sich zeigen.
Eine Reise in ein unbekanntes Land wagen.
Sich verschenken.
Etwas zum Ausdruck bringen.
Lieben.
Sein.

Schmeiß die Ratgeber aus deinem Kopf.
Du hast sie nie gebraucht.
Finde deine Art.
Das ist die einzig Richtige.

„Und wird es auch gut ankommen?“
Meldet sich die Stimme aus dem Hintergrund.

Schmeiß die Ratgeber aus deinem Kopf.
Du brauchst sie nicht.
Sexualität ist kein Vortrag, sondern ein Dialog.

Hin Spüren.
Zu…

Ursprünglichen Post anzeigen 750 weitere Wörter