Bedingungslose Liebe

d216740dec98e7341bd7efe6476704b7

Ich liebe dich – wie du bist:

während Du auf der Suche bist nach Deiner eigenen besonderen Art, mit der Welt um Dich herum in Beziehung zu treten, ehre ich Deine Entscheidungen, auf welche Weise Du Deine Lektionen lernen möchtest.

Ich weiß, dass es wichtig ist, dass Du genau der Mensch bist, der Du sein möchtest und nicht der, den ich oder andere erwarten.

Es ist mir klar, dass ich nicht weiss, was für Dich das Beste ist, obwohl ich vielleicht manchmal meine, es zu wissen. Ich war nicht dort, wo Du warst, und ich habe das Leben nicht aus Deinem Blickwinkel gesehen.

Ich weiss nicht, welche Lernaufgaben Du Dir ausgesucht hast, noch wie oder mit wem Du sie lösen möchtest, noch welche Zeitspanne Du Dir dafür vorgenommen hast. Ich habe nicht aus Deinen Augen geblickt, wie könnte ich also wissen, was Du benötigst.

Weiterlesen

Nur ein Spiel

Ich fragte mich schon seit längerem, warum manche Menschen, die ich liebte, auf meinem Weg nicht mitkommen konnten.
Wollten sie nicht? Mein Lebensweg war inzwischen so leicht und schön, so spannend und bereichernd geworden, dass ich jeden Abend voller Dankbarkeit auf mein Leben und voller Freude auf den morgigen Tag blickte. Andere Menschen schienen das Leben mit ganz anderen Augen zu sehen. Manche nahmen es als Bürde, als Kampf oder sehr leidvollen Weg wahr. Was machten sie anders als ich? Irgendwie hatte ich den Eindruck, als würden sie an der Vergangenheit festkleben oder sich einfach weigern weiter zu gehen.

Mir selbst macht dieses Vorangehen solche Freude, dass ich die Traurigkeit darüber, dass manchmal Menschen hinter mir zurück bleiben, nicht mehr so schwer wiegt, wie am Anfang meines Weges. Dieses Nicht-los-lassen hatte früher meinen Weg blockiert und mich sehr traurig gemacht. Die Traurigkeit darüber, jemanden zurückzulassen, was ist das?
Ich habe mich das oft gefragt. Es ist wohl Verlustangst. Wenn man einen Menschen liebt, möchte man ihn immer bei sich haben. Wenn man viele Menschen liebt, möchte man sie auch bei sich haben. Wenn man immer mehr Menschen liebt und man sie alle bei sich haben will, dann geht das nur noch auf geistigem Wege, denn wer hat schon so viel Platz und Zeit, um allen gerecht zu werden? All die Menschen, die ich liebe, würden sich hier in meinem Haus auf die Füße treten und mir die Luft zum Atmen nehmen.

Doch in meinem Geist haben sie alle Platz…
dort ist unendlich viel Raum und dort ist unendlich viel Liebe, mit der ich sie umhüllen kann und in Freude mit ihnen bin.

Weiterlesen

Asche und Gold

11924960_708164649313617_3701400506472206609_n

Fotoquelle unbekannt

Wir hüllen uns ein in Zeit und Raum
verworfen in der Weltsekunde
in unserm Treiben merken wir es kaum
es klafft so tief die stille Wunde

Ein glänzend Spielzeug für den Sinn
ein haltlos schweben für das Kinde
es gibt sich rasch der Wille hin
so jäh entblößt im Winde
Weiterlesen

Karotte, Kaffee oder Ei – Wie reagierst DU in Krisensituationen?

foods

Eine junge Frau geht zu ihrer Mutter und sagt ihr, dass ihr Leben so schwierig ist, dass sie nicht mehr weiß, ob sie weiterleben kann. Sie möchte aufgeben, sie ist erschöpft davon, die ganze Zeit kämpfen zu müssen. Es scheint ihr, als würde eine neues Problem erscheinen, sobald ein anderes gelöst ist.
Ihre Mutter nimmt sie mit in die Küche. Sie füllt drei Kessel mit Wasser und hängt sie über das Feuer. Bald beginnt das Wasser zu kochen.
In den ersten Kessel legt sie Karotten, in den zweiten Eier und in den dritten gemahlene Kaffeebohnen. Sie lässt die Kessel über dem Feuer hängen, ohne ein Wort zu sagen. Nach 20 Minuten kehrt sie in die Küche zurück. Sie holt die Karotten aus dem Kessel und legt sie in eine Schüssel. Sie holt die Eier heraus und legt sie in eine Schüssel. Dann gießt sie den Kaffee in eine Karaffe. Weiterlesen