Der Adventskranz

advent-wreath-560643_640

Vier Kerzen brannten am Adventskranz. Es war still – so still, dass man hörte, wie die Kerzen miteinander zu reden begannen. Die erste Kerze seufzte: „Ich heisse Frieden. Mein Licht leuchtet, aber die Menschen halten keinen Frieden, sie wollen mich nicht.“ Ihr Licht wurde immer schwächer und verlosch schliesslich.

Die zweite Kerze sagte betrübt: „Ich heisse Glaube. Aber ich ich bin überflüssig geworden. Die Menschen wollen von Gott nichts mehr wissen. Es hat keinen Sinn mehr, dass ich weiter brenne.“ Ein Luftzug wehte durch den Raum – und auch diese zweite Kerze erlosch.

Weiterlesen

Die Rose

B-pMloIXAAAIZH6

Fotoquelle unbekannt

Eine Rose träumte Tag und Nacht davon, dass Bienen ihr Gesellschaft leisten, aber keine einzige ließ sich auf ihre Blütenblätter nieder.

So träumte die Rose weiter – In langen, einsamen Nächten stellte sie ich einen Himmel voller Bienen vor, die zu ihr kamen – einfach da waren! So konnte sie es bis zum Morgen aushalten, bis sie sich im Sonnenlicht wieder öffnete.

Eines Nachts fragte der Mond, der von der Einsamkeit der Rose wusste: “Bist du nicht müde immer wieder zu warten?”

Die Rose antwortete: “Vielleicht aber… ich muss weiterkämpfen!”

Der Mond wunderte sich und fragt: “Warum?”

“Weil ich sonst verwelke, wenn ich mich nicht öffne. In den Augenblicken, in denen die Einsamkeit alle Schönheit zu erdrücken scheint, ist die einzige Möglichkeit standzuhalten – weiter offen zu sein!”

(Verfasser unbekannt)

Die Kraft der Worte

old-man-658798_640
Eine Geschichte erzählt von einem Sufi, der ein krankes Kind heilte. Er wiederholte einige Worte, dann gab er das Kind den Eltern und sagte:

„Nun wird es gesund werden.“

Jemand, der das nicht glauben wollte, warf ein:

„Wie kann das möglich sein, dass jemand durch ein paar Worte geheilt werden kann?“

Weiterlesen