Anleitung zum Glücklichsein

Lächle
Sei ehrlich
Treibe Sport
Entspanne dich
Ernähre dich gesund
Vergebe dir und anderen
Setze dir Ziele und glaube an dich
Sei wachsam, achtsam und behutsam
Nehme die Energie der Sonnenstrahlen
Rede und denke weniger, handle mehr
Sei dankbar, für das, was du hast und bist
Lerne vom Leben, immer und zu jeder Zeit
Denke nur das, was auch Realität werden soll
Schließe Freundschaft mit deiner Vergangenheit
Bilde und entwickle dich weiter, dein Leben lang
Tue nur Dinge, die für dich sinnvoll und stärkend sind
Akzeptiere und liebe dich selbst, wie auch dein Leben
Nutze deine Lebensenergie für deine Selbstverwirklichung
Gib einen Teil deines Glücks weiter und tue Gutes für andere
Überwinde deinen inneren Schweinehund, so oft es nur geht
Sorge für eine tiefe Verbindung zu Menschen, die dir wichtig sind
Umgebe dich nur mit Menschen, die dir gut tun. Sei auch mal allein
Genieße das Jetzt und mach dein Glück nicht von der Zukunft abhängig
Löse dich von Zufall und Schicksal. Du hast dein Glück selbst in der Hand
Ersetze störende Gedanken durch angenehme, oder lerne, zu meditieren

Ich will mit dir zusammen Single sein (ein anonymer Brief)

Vor einiger Zeit geisterte ein Brief durch das Internet, in dem eine Frau schreibt, wie sie sich ihre Beziehung zu einem Mann vorstellt. Sie träumt davon, frei zu sein, aber trotzdem eine Liebesbeziehung zu führen, in der man sich aufeinander verlassen kann, ohne aneinander gefesselt zu sein. Sie schreibt:

„Ich will mit dir zusammen Single sein.

Ich will, dass du mit deinen Freunden ein Bier trinken gehst. Dass du am nächsten Tag verkatert bist, aber mich trotzdem zu dir einlädst, weil du mich in deinen Armen halten willst, weil du willst, dass wir uns aneinander schmiegen. Ich will, dass wir morgens im Bett liegen und über alle möglichen Dinge reden. Aber manchmal, nachmittags, will ich, dass wir jeder unser eigenes Ding machen.

Ich will, dass du mir von den Abenden mit deinen Freunden erzählst. Dass du mir erzählst, dass da ein Mädchen in der Bar war, das dir diesen Blick zugeworfen hat. Ich will, dass du mir Nachrichten schickst, wenn du und deine Freund betrunken seid, dass du mir unwichtige Sachen erzählst, nur um sicherzugehen, dass ich auch an dich denke.

Ich will, dass wir beim Sex miteinander lachen. Dass wir lachen müssen, weil wir etwas Neues ausprobieren und das irgendwie keinen Sinn ergibt. Ich will, dass du, wenn wir mit unseren Freunden zusammen sind, mich an der Hand nimmst und in einen anderen Raum bringst, weil du es einfach nicht mehr aushältst und unbedingt sofort Sex mit mir haben willst.
Weiterlesen

Erlaube Dir…….

…was Dich zum Lachen bringt – und nicht zum Weinen bringt.

…was dich aufbaut – und nicht aussaugt.

…was dich zum Fliegen animiert – und nicht zum Kriechen verführt.

…wo Du in voller Größe leuchten darfst – und dein Licht nicht hinter Mauern verscharrst.

…was dich zum Tanzen bringt – und nicht in Fesseln zwingt.

…was dich mit Leidenschaft erfüllt – und nicht mit Dunkelheit einhüllt.  Weiterlesen

Wann hast du das letzte Mal….

…dazu beigetragen, dass die Welt ein kleines bisschen besser wird?

…jemandem ohne Grund eine kleine Überraschung bereitet?

…die Welt in Gedanken so geformt, wie du sie dir wünschst?

… Dankbarkeit empfunden, für das was du hast und bist?

… einem Streitsuchenden mit Liebe geantwortet?

…einem Bedürftigen etwas zu Essen gegeben?

…einem Fremden ein Lächeln geschenkt?

…jemandem gesagt, dass du ihn liebst?

… etwas in deinem Umfeld verbessert?

…an jemanden gedacht und gelächelt?

…etwas Gutes für dich selbst getan?

…etwas zum allerersten Mal getan?

…einen Spaziergang gemacht?

…jemandem Trost gespendet?

…einem Menschen vergeben?

…einen fremden Ort bereist?

…eine Regel gebrochen?

…von Herzen gelacht?

…ein Lied gesunden?

…vor Glück geweint?

…ein Buch gelesen?

…ein Bild gemalt?

WANN?

Wo der Himmel die Erde küsst

12144680_10206852256378632_2745177225686955304_n

Eine alte Legende erzählt, dass es da zwei Menschen gab, die überaus glücklich miteinander lebten. Sie waren zufrieden, mit dem was sie hatten und miteinander teilten. Ihre Liebe wuchs durch die Jahre ihres Zusammenlebens. Nichts und niemand konnte diese Liebe zerstören.

Eines Tages lasen sie in einem alten Buch, dass es da irgendwo, in weiter Ferne, vielleicht am Ende der Welt, einen Ort gäbe, wo unermessliches Glück herrsche. Ein Ort sollte dies sein, so sagte das alte Buch, an dem der Himmel die Erde küsst. Die beiden beschlossen, diesen Ort zu suchen. Der Weg war lang und voller Entbehrungen. Bald wussten sie nicht mehr, wie lange sie schon unterwegs waren; doch aufgeben wollten sie nicht. Fast am Ende ihrer Kraft, erreichten sie eine Tür, wie sie im Buch beschrieben war.
Weiterlesen

Unbuntu 2 = „Ich bin, weil du bist, und ich kann nur sein, wenn du bist“

Fotoquelle unbekannt

Ein Anthropologe bot Kindern eines afrikanischen Stammes ein neues Spiel an. Er stellte einen Korb voller Obst in der Nähe eines Baumesab und sagte ihnen, wer zuerst dort ist, gewinnt die süßen Früchte. Als er ihnen das Startsignal gab, liefen sie alle zusammen und nahmen sich gegenseitig an den Händen, setzte sich dann zusammen hin und genossen ihre Leckereien.

Als er sie fragte, weshalb sie so gelaufen sind, wo doch jeder die Chance hatte, die Früchte für sich selbst zu gewinnen, sagten sie: “Ubuntu, wie kann einer von uns froh sein, wenn all die anderen traurig sind?”


Ubuntu in der Xhosa-Kultur bedeutet: „Ich bin, weil du bist, und ich kann nur sein, wenn du bist.“


Weiterlesen