Bedingungslose Liebe

d216740dec98e7341bd7efe6476704b7

Ich liebe dich – wie du bist:

während Du auf der Suche bist nach Deiner eigenen besonderen Art, mit der Welt um Dich herum in Beziehung zu treten, ehre ich Deine Entscheidungen, auf welche Weise Du Deine Lektionen lernen möchtest.

Ich weiß, dass es wichtig ist, dass Du genau der Mensch bist, der Du sein möchtest und nicht der, den ich oder andere erwarten.

Es ist mir klar, dass ich nicht weiss, was für Dich das Beste ist, obwohl ich vielleicht manchmal meine, es zu wissen. Ich war nicht dort, wo Du warst, und ich habe das Leben nicht aus Deinem Blickwinkel gesehen.

Ich weiss nicht, welche Lernaufgaben Du Dir ausgesucht hast, noch wie oder mit wem Du sie lösen möchtest, noch welche Zeitspanne Du Dir dafür vorgenommen hast. Ich habe nicht aus Deinen Augen geblickt, wie könnte ich also wissen, was Du benötigst.

Weiterlesen

Anders sein

legs-434918_640

Du bist anders ~ sagten sie.
Das sagen sie alle ~ sagte ich.

Du bist was Besonderes ~ sagten sie.
Und ich lächelte nur.

Du bist voller Sehnsucht ~ sagten sie.
Schon immer gewesen ~ gab ich zu.

Du bist ein Träumer ~ sagten sie.
Ich träume mich durchs Leben ~ meinte ich.

Du fühlst zu viel ~ sagten sie.
Soll ich meine Gefühle verstecken? ~ erwidere ich.

Du willst zu viel ~ sagten sie
Ist denn „Alles“ zuviel? ~ fragte ich.

Du bist anders ~ sagten sie.
Welch ein Glück! ~ dachte ich nur….

(Verfasser unbekannt)

Ich bin gerne anders !

Es gibt Frauen…

84a184ec-66959518

Fotoquelle Bildsignatur

Es gibt Frauen, die wollen nicht mit dem Strom schwimmen.
Sie wollen woanders hin.
Sie wollen dorthin gehen, wo ihr Herz sie hin führt.
Es gibt Frauen, die schwimmen gegen den Strom,
es sind die Frauen, die sich entschieden haben,
den Weg des Herzens und der Leidenschaft zu folgen.
Diese Frauen malen ihre Körper mit den Tönen von ihrer Kreativität,
den Geist mit der Zeichnung der Farben ihrer Phantasie,
sie berühren die Seele mit dem Duft von ihrem Wesen.
Diese Frauen reisen mit dem Segel ihrer Träume,
segeln mit dem Kompass ihrer Ideale, gleiten auf den Wellen ihres inneren Selbst.
Nicht jeder versteht diesen Weg, aber egal, dorthin gemeinsam zu gehen,
in die gleiche Richtung,
dem Leben Sinn geben und ihre Seelen sprechen lassen……

(Oberhammer Simona – Der Weg Weiblichkeit)

Die emotionalen Rechte des Menschen

  1. Ich brauche keine Schuldgefühle zu haben, bloß weil das, was ich tue, sage oder denke, einem anderen nicht gefällt.
  2. Ich darf wütend sein und meine Wut ausdrücken, solange ich dabei nicht mein Augenmaß verliere.
  3. Ich muss nicht die alleinige Verantwortung für Entscheidungen übernehmen, an denen auch andere beteiligt waren.
  4. Ich habe das Recht, “ Ich verstehe das nicht“ oder “ Ich weiß es nicht “ zu sagen, ohne mir blöd vorzukommen.
  5. Ich habe das Recht, Nein zu sagen, ohne dabei Schuldgefühle haben zu müssen.
  6. Ich muss mich nicht entschuldigen oder rechtfertigen, wenn ich Nein sage.
  7. Ich habe das Recht, andere um etwas zu bitten.
  8. Ich habe das Recht, Bitten abzuschlagen und zusätzliche Verpflichtungen abzulehnen.
  9. Ich habe das Recht, anderen mitzuteilen, wenn ich das Gefühl habe, dass sie mich ungerecht behandeln oder bevormunden.
  10. Ich habe das Recht, es anderen mitzuteilen, wenn ihr Verhalten mich irritiert.
  11. Ich habe das Recht, Fehler zu machen und für sie die Verantwortung zu tragen. Ich habe das Recht mich zu täuschen.
  12. Ich brauche nicht von allen gemocht, bewundert oder geachtet zu werden für alles, was ich tue.(Virginia Satir)
12003365_1134743883220888_8922539127582562028_n

Gregory Colbert