Anleitung zum Glücklichsein

Lächle
Sei ehrlich
Treibe Sport
Entspanne dich
Ernähre dich gesund
Vergebe dir und anderen
Setze dir Ziele und glaube an dich
Sei wachsam, achtsam und behutsam
Nehme die Energie der Sonnenstrahlen
Rede und denke weniger, handle mehr
Sei dankbar, für das, was du hast und bist
Lerne vom Leben, immer und zu jeder Zeit
Denke nur das, was auch Realität werden soll
Schließe Freundschaft mit deiner Vergangenheit
Bilde und entwickle dich weiter, dein Leben lang
Tue nur Dinge, die für dich sinnvoll und stärkend sind
Akzeptiere und liebe dich selbst, wie auch dein Leben
Nutze deine Lebensenergie für deine Selbstverwirklichung
Gib einen Teil deines Glücks weiter und tue Gutes für andere
Überwinde deinen inneren Schweinehund, so oft es nur geht
Sorge für eine tiefe Verbindung zu Menschen, die dir wichtig sind
Umgebe dich nur mit Menschen, die dir gut tun. Sei auch mal allein
Genieße das Jetzt und mach dein Glück nicht von der Zukunft abhängig
Löse dich von Zufall und Schicksal. Du hast dein Glück selbst in der Hand
Ersetze störende Gedanken durch angenehme, oder lerne, zu meditieren

Ich liebe dich und bitte dich, liebe auch du dich selbst

stack-739016_640Kathi spielte an den großen Holzstößen am Abhang. Es war eine Unternehmung auf eigene Faust und das Spiel am Winterholz gegen den Willen der Eltern. Das Dorf, in dem sie lebte, war abseits der großen Städte, und die Bewohner pflegten eine eigene Denkweise, die von vielen nicht nachvollzogen werden konnte. Alle im Dorf waren glücklich, und die besten Handwerker und die tüchtigsten Frauen stammten gerade aus diesem Dorf.

Kathi turnte auf den Stämmen, dabei musste sich eine Sperre gelockert haben, und alle Stämme fingen an zu rollen. Im letzten Augenblick konnte sie noch zur Seite springen und stand nun da und musste zuschauen, wie der ganze Holzvorrat für den Winter den Hang hinunter polterte und unten in den reißenden Strom fiel, ein Stamm nach dem anderen. Es wurde ihr sofort klar, dass die kurze Zeit bis zum Winter nie reichen würde, um wieder ausreichend Holz für alle zu schlagen. Diesen Winter müssten sie alle frieren, vielleicht sogar erfrieren.

Kathi lief weg und versteckte sich. Sie wollte nie mehr nach Hause gehen. Sie machte sich die größten Vorwürfe, dass sie trotz des Verbotes dort spielte. Selbst hätte sie auch schon so gescheit sein müssen …
Weiterlesen

Tausend Male

Катрин Кашурт ©

Tausend mal
habe ich dir Schuld gegeben
und dir tausend Male vergeben

Tausend mal
hast du mir die Schuld gegeben
und mir tausend Male vergeben.

Bis wir merkten,
dass es nicht um Schuld und Vergebung geht,
sondern immer nur um die Liebe,
um das Ende des Richtens und Rechnens.

© Ulrich Schaffer (*1942), Fotograf und Schriftsteller

Vergebung…hier ist sie!

sorrow-699606_640

Was willst Du von mir? Vergebung? Hier ist sie.
Was machst Du nun? Einfach weiter wie bisher?
Sieh‘ Dich mal um, da ist nicht’s mehr
Und Du willst Vergebung? (hier ist sie)

Du bist weit gekommen bis hier her
Deine Zeit ist gekommen, nun sieh her
Es hat alles begonnen mit nicht mehr
Als dem Samenkorn deines Schöpfers
Weiterlesen